Prolog

Wir feiern im Jahr 2015 den 300. Geburtstag eines Dichters, Erziehers und Beraters, eines Mannes, dem zu Lebzeiten mit erstaunlicher Sympathie, ehrlicher Zuneigung und Anerkennung begegnet wurde. Seither flammte immer wieder das Interesse an seinen Werken auf, und doch: Kennen Sie Christian Fürchtegott Gellert? Orte, zu denen er besondere Bindungen pflegte, versuchen, sich ihm auf verschiedene Weise zu nähern, ihn ins Licht zu rücken und dabei oft vernachlässigte regionale Kulturgeschichte zu beleben. Spazieren gehen, sich in der Natur bewegen, das genoss er, und das kann man noch heute an allen diesen Orten, zu denen wir Sie herzlich einladen.
»Die freye Luft soll nicht allein den Umlauf ihres Bluts befördern, sondern die offne Natur soll auch ihre träge Seele in Bewegung setzen … Das Herz … geht durch die Natur beseelt, … schöpft Kräfte und kommt oft gestärkt aus der Einsamkeit ... zurück«. Gellert um 1758
Das Gellertjahr steht unter Schirmherrschaft von Dr. Thomas de Maizière und wird von Prof. Dr. John F. Reynolds unterstützt. Ein von den Partnern des Jubiläums gemeinsam herausgegebener • • • Kalender begleitet durch das Festjahr, das mit einer Auftaktveranstaltung in Gellerts Geburtsstadt Hainichen im Januar 2015 beginnen wird. Das Programmangebot wächst in den kommenden Monaten …